Besuchsregelung

 

Besuchsregelung

Aufgrund der Verordnung des Sozialministeriums über Besuchsregelungen in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und vergleichbaren Einrichtungen (Corona-Verordnung Besuchsregelungen) vom 14. Mai 2020 gilt für das Vinzenz von Paul Hospital folgende Besuchsregelung. 

Besuche zu therapeutischen Zwecken sind in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt, Therapeuten bzw. Pflegepersonal unter Beachtung der folgenden Regelungen erlaubt:

  1. Ein Besuchswunsch muss mind. 24 Stunden vorher telefonisch auf Station bzw. der Wohngruppe angemeldet werden
  2. Der Besuchstermin wird bestätigt bzw. es wird rechtzeitig informiert, wenn dem Besuchswunsch nicht entsprochen werden kann.
  3. Es ist grundsätzlich max. ein Besucher pro Patient/Bewohner pro Tag gestattet.
  4. Der Besuch muss dokumentiert werden (Datum, Uhrzeit, Dauer, Besuchername, Adresse oder Telefonnummer)
  5. Der Besucher muss vor dem Besuch identifiziert werden (z.B. Personalausweis)
  6. Der Besucher muss vor dem Besuch einen Selbstauskunftsbogen ausfüllen. Dieser sollte nach Möglichkeit bereits vorausgefüllt mitgebracht werden.

Hier finden Sie den Selbstauskunftsbogen für Besucher zum Download

Die Selbstauskunftsbögen der Besucher werden für eine ggf. notwendige Identifikation im Infektionsfall aufbewahrt. Nach vier Wochen werden die Informationen aus Datenschutzgründen gelöscht und der entsprechende Selbstauskunftsbogen vernichtet.

Die Ansteckungsgefahr für die Patientinnen und Patienten, Heimbewohnerinnen und -bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter muss möglichst gering gehalten werden. Daher sind die grundsätzlichen Hygienemaßnahmen einzuhalten

  • Händedesinfektion
  • Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Meter
  • Tragen einer selbst mitzubringenden, eigenen Mund-Nasen-Bedeckung

Besuchsregelung für das Luisenheim

Merkblatt

Covid-19-Erklärung für Besucher

Besuchsregelung für das Spital am Nägelesgraben

Merkblatt

Covid-19-Erklärung für Besucher